2006

Die 31. Austragung der Polizei-Eishockey-Schweizermeisterschaften wurde wiederum von der Kantonspolizei Bern – unter der Leitung des fast schon legendären Urs Gasser – organisiert. Spielorte waren Lyss (Gruppe A) und Biel (Gruppe B). Das Team der Kantonspolizei Genf erkämpfte sich den Aufstieg von der B- in die A-Klasse. Absteiger in die B-Gruppe war die Kantonspolizei Vaud. Mit einer Niederlage im letzten Spiel gegen die Bündner vergab die Stadtpolizei Bern den praktisch schon sicheren Meistertitel und öffnete damit dem EHC Kantonspolizei Zürich die Tore zur erfolgreichen Titelverteidigung. Dieser nutzte die Chance und gewann mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung und einem Sieg über die Stadtpolizei Zürich seinen 16. Titel. Silber ging an die Stadtpolizei Bern, Bronce an die Stadtpolizei Zürich.

<< 2004          2008 >>

   

Mitgliederbereich  

   
© ehc kapo zurich