1989

Nachdem der SC Bern am Samstag überraschend den Schweizermeistertitel in der Nationalliga A gewann, trafen sich am darauffolgenden Donnerstag/Freitag die Polizisten im Allmendstadion Bern, wo die Kantonspolizei Bern die Titelkämpfe organisierte. Nicht mehr dabei war die Kantonspolizei Basel-Stadt, nachdem sie seit 1973 bei allen Austragungen mitspielte und sich 1977 sogar den Sieg sicherte. Somit beteiligten sich noch 11 Mannschaften an diesem Turnier. Nach 1987 gewann die Kantonspolizei Graubünden zum zweiten Mal den Titel. Platz zwei belegte Titelverteidiger Kantonspolizei Zürich und auf Rang drei finden wir die Stadtpolizei Bern. Als Absteiger in die Stärkeklasse B musste der Aufsteiger des Vorjahres, Stadtpolizei Lausanne, den Gang nach „unten" antreten. Sie wird durch den Sieger der Stärkeklasse B, Kantonspolizei Wallis, ersetzt. Dieses Turnier ging als eines der Fairsten in die Geschichte ein.

<< 1988          1990 >>

   

Mitgliederbereich  

   
© ehc kapo zurich